Fatburner – was können sie wirklich?

Wie der Name schon ahnen lässt, sind Fatburner Stoffe, welche die Fettverbrennung im Körper begünstigen und damit beim Abnehmen helfen sollen. Verschiedene Stoffe werden als Fatburner betrachtet. Zu ihnen gehören:

  • Hormone
  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Enzyme
  • Eiweiße

Diese Stoffe sind in vielen Lebensmittel auf natürliche Weise enthalten und werden für alle, die Abnehmen möchten, auch als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Allerdings versprechen diese Mittel oft eine Wirkung, die wissenschaftlich nicht zu belegen ist. Wenn Sie also annehmen, dass Sie durch die Einnahme von Fatburnern auf magische Weise schlank werden, so werden Sie mit diesen Produkten eine herbe Enttäuschung erfahren. Setzt man sie jedoch als Teil eines Plans zur Gewichtsabnahme ein, der auf gesunder Ernährung und Sport basiert, so können die Mittel zum Erfolg beitragen.

Vorsicht bei Fatburnern aus dubiosen Quellen

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Fatburner einzunehmen, um Ihre Diät zu unterstützen, sollten Sie darauf achten, nur Produkte aus deutscher oder amerikanischer Herkunft zu kaufen, wo strenge Arzneimittelgesetzte die Verwendung von bedenklichen Wirkstoffen verhindern.

Einige der Medikamente aus dem asiatischen Raum können Wirkstoffe beinhalten, die zu Nebenwirkungen wie:

  • Herzrasen
  • Herzkrankheiten
  • Überproduktion der Schilddrüse

führen können.

Beispielsweise wird vielfach der Wirkstoff Ephedrin eingesetzt, der neben Übelkeit und Erbrechen auch Depressionen und Bluthochdruck hervorrufen kann.